wettbewerbsstudie mediaworx cover

Wettbewerbsstudie: Diese Versicherer bescheren ihren Agenturen die meisten Google-Leads

In einem aktuellen Wettbewerbsvergleich haben wir analysiert, wie präsent die Geschäftsstellen und Vertriebspartner-Büros von 24 Versicherungsgesellschaften in der lokalen Google-Suche sind. Die Wettbewerbsstudie mit allen 24 Versicherern steht unten als kostenloser Download bereit.

„Wir suchen händeringend nach Möglichkeiten, weitere Leads zu generieren.“

Allianz-Chef für Customer Relationship Management Berten sagte in einem 2017 erschienenen Interview in Herbert Frommes Versicherungsmonitor: „Wir suchen händeringend nach Möglichkeiten, weitere Leads zu generieren.“ Die Wichtigkeit der Leadgenerierung ist ohne Frage sehr hoch. Wir möchten mit dieser Studie aufzeigen, wie es aktuell um die Auffindbarkeit und damit indirekt um die Leadgenerierung via Google für die lokalen Geschäftsstellen und Vertriebspartner der Versicherer steht. Für die meisten Digital-Verantwortlichen der Versicherer dürfte das Thema Suchmaschinenoptimierung bzw. Google Local Optimierung nichts Neues sein. Allerdings ist die Google-Auffindbarkeit der Vertriebspartner bei den meisten Versicherern auf der Strecke geblieben. Daran hat sich auch 2018 wenig geändert. Wie unsere Auswertung zeigen wird, gab es nichtsdestotrotz einige Versicherer, die die Vorjahresauswertung zum Anlass genommen haben, um ihre lokale Sichtbarkeit zu stärken.

Warum aber ist die Auffindbarkeit der Vertriebspartner bei Google wichtig?

versicherung berlin google mediaworx

Wie aus einer Voranalyse hervorgeht, suchen die Menschen ganz unspezifisch nach Versicherungsbüros in ihrer Nähe. Eine häufig vorkommende Suchphrase ist z.B. „Versicherung Köln“. Sie wird monatlich im dreistelligen Bereich gesucht. Seltener gesucht, aber auch vertreten, sind spezifische Versicherungen in der Nähe, wie z.B. „KFZ-Versicherung Köln“. Wie bekannt, werden bei Google nur Suchergebnisse in den Top 10 tatsächlich wahrgenommen. Wer also in den Top 10 erscheint, hat gute Chancen potentielle Kunden (Leads) zu gewinnen. Bedenkt man allerdings, dass Google Maps häufig über mobile Endgeräte eingesetzt werden, verlagert sich die Aufmerksamkeit noch stärker auf die oberen Positionen. Mit einer gezielten lokalen Google-Optimierung und Google-Anzeigenschaltung können die eigenen Vertriebsbüros unter den Top 10 Ergebnissen auffindbar gemacht werden. Messbare Erfolge können bereits nach kurzer Zeit verzeichnet werden.

Erklärung des Wettbewerbsvergleichs

Verglichen wurde die lokale Auffindbarkeit von 24 Versicherungsunternehmen bei Google. In der Studie finden sich folgende Versicherer wieder:

  • Allianz
  • ARAG
  • AXA
  • Barmenia
  • Basler
  • Concordia
  • Continentale
  • DA Direkt
  • Debeka
  • ERGO
  • Generali
  • Gothaer
  • HanseMerkur
  • HDI
  • Helvetia
  • HUK COBURG
  • Inter
  • Mecklenburgische
  • Nürnberger
  • SIGNAL IDUNA
  • R+V
  • WWK
  • Württembergische
  • Zurich

Anmerkung: Andere Versicherer wurden nicht ausgewertet, weil sie entweder ein regional tätig sind (z.B. Provinzial), so gut wie kein einziges Top-100-Google-Ranking vorliegt (z.B. Hallesche / Alte Leipziger) oder eine Auswertung aufgrund des Aufbaus der Vertriebspartner-URLs mit sehr hohen Aufwänden verbunden ist (z.B. DEVK).

Die lokale Auffindbarkeit wurde dabei in den 40 größten Städten Deutschlands mittels der Suchphrase „Versicherung + Stadt“ in dem Zeitraum vom 28.10. bis 02.11.2017 untersucht. Die Intention dieser Suchphrase kann man nur erahnen. Es ist aber davon auszugehen, dass es sich um eine Person handelt, die sich an dem jeweiligen Ort befindet und noch keine spezifische Versicherung oder Versicherungsgesellschaft vorsieht. Diese Suchphrase stellt dabei lediglich eine – aber repräsentative – Stichprobe von einer Fülle zahlreicher weiterer lokaler Suchanfragen dar.

Aus den einzelnen lokalen Positionen bei Google wurde anschließend die durchschnittliche Position ermittelt. Sprich: Je niedriger die Position, umso höher ist die Wahrnehmung bei Google.

Beispiel:
Unternehmen: Versicherungsunternehmen XYZ
Bonn: #10
Halle: #33
Dortmund: #4
Durchschnittliche Position: #15,7

Messungenauigkeiten:

  • Vertriebsstandort nicht unter Top 100 bei Google: Wenn der Versicherer nicht unter den Top 100 Google-Ergebnissen gefunden werden konnte, wurde die Position mit Platz 100 gleichgestellt.
  • Vetriebsstandort physisch nicht vorhanden: Des weiteren wurde nicht berücksichtigt, ob das Versicherungsunternehmen eine Vertriebsstelle in allen 40 Städten besitzt. In diesem Punkt sind größere Versicherungsgesellschaften sicherlich im Vorteil. Allerdings hatten die meisten der ausgewählten 24 Versicherer mindestens eine Geschäftsstelle in den jeweiligen Städten.
  • Gewichtung des Vertriebsstandorts: Ein gutes Google-Ranking in Berlin ist aufgrund des größeren Markts wertvoller als ein gutes Ranking in Kassel. Dieser Faktor war nur dann ausschlaggebend, wenn zwei Versicherer die gleiche durchschnittliche Position belegten.

Ergebnis des Wettbewerbsvergleichs (Top 3)

Diese drei Versicherer leisten solide Arbeit für die Auffindbarkeit ihrer Vertriebspartner:

ERGONürnbergerWürttembergische
Platz123
Ø Google Ranking *10,911,915,0
Berlin61724
Hamburg111420
München101224
Köln61326
Frankfurt91215
Stuttgart10137
Düsseldorf198
Dortmund31023
Essen71417
Leipzig71814
Kassel6188

* Mittelwert aller lokalen Positionen bei Google

Interessante Auffälligkeiten:

  • Generali: Seitdem die Mehrheit der Generali-Vermittler Anfang 2018 zur Deutschen Vermögensberatung (DVAG) gewechselt ist, wurden auch die Generali-Webauftritte der Vermittler aufgelöst. Das führte dazu, dass ein sehr gut gelungener Partner-Bereich bestehend aus einer hervorragenden User Experience und Top-Google-Rankings (2017 Platz 4 im Gesamtranking) ein Ende gefunden hat.
  • Gothaer: Im Gesamtranking verbessert sich der Versicherer um 4 Plätze auf Platz 4 im Vergleich zum Vorjahr (Platz 8), indem er seine lokale Auffindbarkeit nicht nur auf die 20 größten Städte beschränkte. Geht man nach den 20 größten deutschen Städten läge die Gothaer souverän auf Platz 1 mit einem durchschnittlichen Ranking von 4,6.
  • Allianz, HUK COBURG, Nürnberger & Württembergische: Die Platzhirsche von 2017 Allianz und HUK COBURG büßten ihre Top-Platzierungen zugunsten von der Nürnberger und Württembergischen ein. Der Grund dafür ist nicht ganz klar, aber auffällige Verschiebungen im Google-Ranking erreigneten sich Anfang August 2018 nach einem algorithmischen Google-Update (siehe unsere Auswertung zum Google-Update in der Versicherungsbranche).

Der Wettbewerbsvergleich mit allen 24 Versicherern kann hier kostenlos heruntergeladen werden:

mediaworx-ranking-vorschau

Fazit

Das Studienergebnis wirft ein erschütterndes Bild auf. Betrachtet man alle Versicherer,  liegt die durchschnittliche Platzierung auf Rang 49,1. Dabei klafft eine große Schere zwischen den vorderen und hinteren Positionen. Aber selbst die Top-Platzierten der Studie schaffen es im Schnitt nur auf Platz 13 bei Google, sprich der zweiten Ergebnisseite, auf die nur noch ein Bruchteil aller Nutzer weiterklicken. Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist schon vieles erschöpft. Im Bereich der lokalen Google-Auffindbarkeit schlummert allerdings auch 2018 noch ein großes Potential bei den meisten Versicherern.

Die lokale Google-Optimierung ist wahrlich kein Hexenwerk. Für die Außendienststellen kann sie aber ein hervorragender Leadgenerator und Berührungspunkt zur Neukundenakquise sein. Die lokale Google-Optimierung der Vertriebsbüros ist nicht zuletzt deswegen interessant, weil das Prinzip „David gegen Goliath“ herrscht. Bedeutet: Für die regionale Auffindbarkeit bei Google spielt die Unternehmensgröße nur eine untergeordnete Rolle. Davids Schleuder stellt hierbei vielmehr das korrekte strukturelle, technische und inhaltliche Aufsetzen der Außendienst-Seiten dar. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und wir helfen Ihnen mehr Leads für Ihre Außendienstpartner zu generieren:

Ansprechpartner:

Marcus Krautkrämer
krautkraemer@mediaworx.com
03027580283

 

Externe Veröffentlichungen:

Marcus Krautkrämer

Marcus Krautkrämer () ist als Senior Digital Consultant für den Auf- und Ausbau der Digital-Strategien innerhalb der mediaworx berlin AG verantwortlich. Im Fokus seiner Recherchen stehen die Themen Versicherungen und Finanzen.

E-Mail
Artikel teilen